Pizzabrötchen!

Richtig: mit Ausrufezeichen! Dies sind die mit Abstand fluffigsten Pizzabrötchen, die ich kenne. Und mit leckerer Füllung sind die auch in abgekühlt ein schönes Mitbringsel zur Silvester-/ Sommer-/ Geburtstagsparty. Ganz nebenbei tut man beim Teigkneten etwas für seine Armmuskulatur, denn je mehr Zeit man in das Kneten investiert, umso schöner wird der Teig. Und danach hat man erst einmal Zeit für andere Dinge…

1 Würfel Hefe krümeln und mit 1 Prise Salz und 200 ml Sahne in einen Becher füllen und abwarten, bis die Hefe ihre Magie getan hat.
500 g Mehl in eine große Schüssel geben und die Flüssigkeit hinzufügen.
Nun kommt die Arbeit: den Teig kneten, bis er ganz glatt ist und auf Druck geschmeidig wieder aufgeht.

Den Teig zugedeckt in einer warmen Ecke ein wenig vergessen und dann noch einmal kneten.

Jetzt kann er ausgerollt und belegt/ bestrichen oder in Streifen geschnitten und in Knoten gelegt werden. Da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Ich finde eine Mischung aus geriebenem Parmesan, Olivenöl und Tomatenmark mit Kräutern zum Beispiel gut. Klassisch geht es auch mit Käse mit Schinken oder Pilzen oder schlicht ohne Füllung.

Auf das Backblech werden die Pitzabrötchen mit gut Platz, denn sie gehen beim Warten auf den Ofen und dann darin noch weiter auf. Gebacken werden sie bei 180°C ca. 25 Minuten und sie schmecken warm wie kalt.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s