Lemonslices mit Minze

Uns wächst ein bisschen die Minze über den Kopf – also muss sie irgendwie genutzt werden. Die Lemonslices habe ich in Neuseeland unheimlich gefeiert und ich glaube, dies ist eine wunderbare Kombination!

Für eine Form von 20×20 cm einen Mürbeteig aus
150g Mehl
2 EL Zucker
125g kalter Butter kneten und etwa 30 Minuten kalt stellen.

Danach in der Form (Tipp: hoch eingeschlagenes Backpapier hilft gegen späteres Auslaufen der Creme aus der Backform) ausbreiten, mit einer Gabel einstechen und bei 160°C (Umluft) 20 Minuten vorbacken.

Für die Zitronencreme währenddessen
160g Zucker
40g Mehl
Saft von 3 Zitronen (wenn man es sehr zitronig mag, gibt man noch die Schale von einer der Zitronen dazu)
5-6 fein geschnittene Minzblätter mit
4 Eiern verquirlen.
Die Masse dann auf den gebackenen Mürbeteig gießen und gemeinsam noch einmal etwa 25 Minuten backen. Die Creme soll nicht mehr wackeln, wenn man die Form rüttelt. Falls sie du dunkel wird, ein Backpapier darüber legen. Der Trick funktioniert auch mit Dauerbackfolie.

Die Slices erst komplett auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s