Kürbis – Sellerie – Puffer

Es gab mal wieder Kürbis, und zu zweit ist so ein Kürbis manchmal doch ein bisschen viel auf einmal. Jeden Tag dasselbe essen oder aus den Resten immer eine Suppe basteln, ist aber auch keine Option. Diese sättigenden Puffer eignen sich super als Restverwertung als Beilage oder Hauptbestandteil einer vegetarischen Mahlzeit.

Für uns beide hat gereicht:

1/2 kleinen Hokkaido, entkernt und ohne Strunk,
1/2 Knollensellerie, geschält, und
1 kleine Zwiebel
in eine Schüssel reiben (nicht mit der ganz feinen Reibe),

Unter das Gemüse
2 Eier
4 EL Mehl
2 EL Milch oder Wasser
rühren und mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch würzen.

Die Masse sollte nun gut klebrig sein. Ich mache dann immer einen Probier-Puffer (oder Probier-Crêpe oder eine Probier-Waffel.. als Koch bekommt man ja erst später seine Portion 😉 ):
In einer weiten Pfanne 1 EL Öl erhitzen und eine kleine Kelle Teig in die Pfanne geben, mit der Rückseite der Kelle ein bisschen platt drücken und ausbraten. Hier muss man ein bisschen Geduld an den Tag legen: erst umdrehen, wenn sich der Puffer leicht in der Pfanne bewegen lässt, die Unterseite also bereits „zusammengebraten“ ist.
Wenn der Teig nicht so recht zusammenhalten möchte oder zu fest geraten ist, die komplette Masse mit Mehl oder Wasser verlängern, bis die Konsistenz stimmt.

Nun nach und nach den Teig zu Puffern braten und die fertigen im Ofen auf einem großen Teller bei etwa 100°C warmhalten.

Als Beilage gab es für uns selbstgemachten Kräuterquark aus
200 g Quark
1/2 Bund Petersilie, abgebraust, trocken geschüttelt und klein gehackt
1 EL Weißweinessig
1 EL Olivenöl
Salz, frischer Pfeffer

Alternativ könnte ich mir auch Zaziki mit frisch gehobelter Salatgurke und frischem Knoblauch vorstellen.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s